Ein herzliches Willkommen...                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Erde.Liebe.Frieden.

 Diese Seite wird geputzt. Links sind aktualisiert. Ein bisschen Chaos bleibt leider noch :)
Meine letzten Jahre waren geprägt von Schicksalsschlägen. Der Aufbau von Webseite dauert deshalb ein wenig.

"Mutter Erde zeigt mir ihre Kunstwerke. Mein Leben lehrt mich die Tiefen des Lebens zu verstehen. Meine verschiedenen Studien geben mir das Handwerk, das Wissen in Bilder zu transportieren. Im Gepäck habe ich meine Phantasie, die ich als Decke über meine Werke ausbreite."
(RIIKE)

Knutschen Sie die Erde.

Social Media...

Instagram@riike.erdschuetzerin

Facebook page: Riike.Erdschuetzerin

 am neu gestalten

YouTube-Kanal: Riike.Erdschuetzerin

Vimeo-Kanal: Riike.Erdschuetzerin

hier kann man noch paar alte Videos finden, ich habe noch nicht alles geschafft zu verwandeln

 YouTube-Kanal: ALT


"Liebe für die Erde."

-------------

Über mich

Ich liebe Geschichten, den Zauber, der durch sie fliegt und die unbegrenzten (Un)Möglichkeiten, die sie erschaffen. Ich liebe ihre Weisheiten.

Was mich herumtreibt ist meine Neugier. Ich lese, studiere, probiere, forsche, reise und schreibe.  Was ich mag; das sind Spaziergänge und Reisen mit der Phantasie. Sie kann alles erschaffen und lässt Neues entstehen. Phantasie ist einfach immer bunt.

Die Erde ist meine Lehrmeisterin. Ich bestaune ihre Kunstwerke. Ihre Kräfte lehren mich und lassen mich die Verbundenheit mit allem was ist, den Einklang von Mensch, Kultur und Natur spüren.

Frieden mitzugestalten ist es, was mich antreibt.

Bäume sind meine Kraftplätze; Wiesen sind meine Ruheorte. Barfuss auf der Erde zu laufen bin ich Zuhause. Auf ihr tanze ich und meine geliebten Kontaktbälle mit mir. Ich jongliere mit Bällen, Keulen und trainiere ab und zu mit meinem Hula-Hoop.

In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit dem Körper und der Traumapsychologie befasst, zu dem Thema ich meine Abschlussarbeit in der Zirkuspädagogik geschrieben habe. Diese Studien fliessen in meine Arbeiten hinein. Auch lassen sie mich den  Menschen in seiner Kommunikation und Verbindung mit sich und anderen, der Beziehungsgestaltung und im Umgang miteinander als Gesellschaft, sowie in der Kommunikation, der Verbindung und der Beziehungsgestaltung im Umgang mit dem Erdkörper, unter diesen Aspekten betrachten.

Seit einiger Zeit begleitet mich das Wissen der Geomantie,  der Erdheilung, worin ich eine Ausbildung absolviert habe. Die Verbundenheit mit der Erde, und eine ganzheitliche Betrachtung in allem was ist, eröffnen mir neue Räume zu betreten. Sie bereichern mich auf meinem Lebensweg einen Klang der Harmonie auf der Erde mit meinem erlernten Handwerk mitzugestalten.

 -----

Ich bin am 03.10.1981 in Cottbus geboren.

Ich lebte viele Jahre in Berlin, studierte an der Ostsee und in Hamburg und lebe aktuell in Erfurt, in Thüringen.

Bis ich an der Theaterluft schnupperte, wollte ich Malerin werden. Ich trug die Kunstmappe voller Bilder zu den Kunsthochschulen. Mein Lebensbild sollte sich anders gestalten.

Ich berührte die Theaterluft. Ich erlernte das Handwerk der Schauspiel- und Sprechkunst und gestaltete  sprechende Worte. Nun ist die Malerei in meinem Herzen. Ich male Bilder mit Worten.

Ich arbeite leidenschaftlich gern als Sprecherin und ich liebe es im Tonstudio zu sein. Ich liebe diesen Studioraum und mit dem Klang zu sein. Ich liebe es Gedichte zu lesen und in Geschichten einzutauchen und diese mit meiner Stimme und Spiel lebendig zu machen. Es ist meine Freude.

Ich schreibe Gedichte, Lieder, Poetry Slam-Text, Zitate und Geschichten und  fahre unwahrscheinlich gern mit dem Zug. In dieser Zwischenzeit, in der ich zwei Orte bereise, haben die meisten meiner Worte auf dem Papier Raum gefunden.

Neben diesen Projekten begleitet mich das Wissen der Theaterpädagogik sowie die  Zirkuskünste und die Arbeit des Social Circus. Ich habe mich zur Theaterpädagogin und Zirkuspädagogin weiterbilden lassen. Ich habe Theater- und Zirkusworkshops an Institutionen gegeben und mit Kindern und Jugendlichen ihre und fremde Geschichten nszeniert. An der Regiearbeit fasziniert mich das Spiel mit den Ebenen, Systemen und Ideen, die miteinander verflechten und wie ein Spinnennetz zu einem Kunstwerk verweben und ein Klangstück erklingt. Ich mag es nach der Aufführung in die stolzen kleinen und großen Kinderaugen zu schauen. Und der Applaus ist für alle inbegriffen.

Ich mag die körperorientierte Arbeit, die in der Zirkuspädagogik zu finden ist. Fasziniert bin ich vom Körper und dem Körpergedächtnis. Der Körper hat seinen eigenen Zeitraum bis neue Erfahrungen in ihm leben lernen und sich ausdrücken. Es ist bedeutend diese Räume aufzumachen und sich Zeit für Prozesse zu schenken.

Zirkus zaubert Freude ins Leben.

Ich mag die Vielfalt, die in den Zirkuskünsten zu finden ist und den Beitrag, den sie für die Gesellschaft leisten kann. Zirkusarbeit kann soviel in der neuen Welt beitragen, die gerade entsteht und ich hoffe, dass diese Arbeit noch mehr Aufmerksamkeit und Achtung findet.

 -----

Was mich bewegt ist Kinderarmut. Jedes Kind hat das Recht auf sich selbst zu ruhen und auf einem Fundament wachsen zu dürfen, worin es Geborgenheit findet und Erwachsene als Vorbilder zu haben, die dieses Fundament schaffen und Kindern einen friedvollen Lebensraum gestalten, indem sie ihre Flügel ausbreiten können.

(2018)

Im jahr 2019 habe ich eine Ausbildung zur Geomantin absolviert. Diese Ausbildung kam zu mir geflogen und ich bin dem Impuls gefolgt.

Geomantie ist die Weisheit der Erde. Die Erde spricht zu uns Menschen, ihre Weisheiten erzählen. In der Ausbildung konnte ich der Erde und ihren Weisheiten nahe sein und meine Intuition verstehen lernen.

Ich liebe es im Dienst der Erde zu stehen.

Ich bin ehrenamtlich in den  Klimabewegungen und dem Umweltschutz aktiv.

Letztes Jahr  habe zusammen mit Fridays for Future, Parents for Future und Extinction Rebellion in Erfurt die Kunstaktion "Kinder müssen beschützt werden"  auf die Straße gebracht. Auf den Demonstrationen spreche ich  meine Schriften, die ich für die Erde und die komemnden Generationen schreibe.  Ich organisierte 2019 die Rebellion in Berlin mit und veranstalte zusammen mit anderen Aktivisten eine Kinderversammlung und Offene Versammlungen, die demokratische Prozesse und Kommunikation unter den Menschen bewahren.

Außerdem bin ich Volunteer der Kampagne Stop Ecocide aus dem Vereinigten Königreich, die sich dafür einsetzt, dass der Ökozid als 5. Verbrechen gegen den Frieden im Römischen Statut aufgenommen wird. Die Kampagne hat einen deutschen Zweig. Derzeit übersetze ich Texte von der englischen in die deutsche Sprache.

Die Bewegung der Rights of Nature ist ein weiter Schritt, den ich verfolge. In Deutschland wird noch wenig darüber gesprochen. Es bedeutet. die Natur als Rechtssubjekt anzusehen und sie damit zu schützen. Auch verändert es das Bewusstsein auf der Erde, indem der Mensch sich wieder der Natur angleicht, die sein Ursprung ist, von dem die Menschheit sich mit gravierenden Folgen trennt.

Da mich einige Schicksalsschläge im Leben begleiten, habe ich in den letzten Jahren viel Kraft verloren,  war oft krank, verlor meine Jobs, Menschen... Momentan bin ich am Aufbau meines Lebens. Ich gestalte meine Videos neu, schreibe viel, bin politisch engagiert und vertiefe meine Liebe zur Erde. Das ist das Aktuelle.

(2020/2021)

-----

Ich unterstützte das von Christoph Schlingensief gegründete Operndorf Afrika in Burkina Faso. Auch spende ich kontinuierlich an den BUND.

Besonders am Herrzen liegt mir die Empfehlung für die Unterstützung der Kinderhilfe für Siebenbürgen e.V., welche sich in Rumänien für die Ärmsten der Ärmsten einsetzen und Wurzeln zu Früchten gedeihen lassen.

-------------

Zur Erde

"Die Erde nährt und trägt uns; sie lässt uns leben."

 "Eines der Naturgesetze besagt, dass alles  auf der Erde zusammen einer gesetzmäßigen Harmonie angehört. Alles ist miteinander verbunden. Erkennbar ist es am Tag und an der Nacht, die beide zusammengehören, sich Tag für Nacht ausgleichen und in ihrer Harmonie aufeinander wirken.

Alles ist eins, wie Licht und Schatten eins sind.

Je mehr sich der Mensch aus der Verbindung von sich selbst und von anderen, vom Miteinander und von der Natur wegbewegt, umso größer gestaltet sich der Raum einer Disharmonie und umso lauter wird diese auf dem Erdkörper klingen.

Je mehr der Mensch den Einklang verlässt, umso größer wird der Raum der Disharmonie in allen Formen sichtbar werden und umso größer werden die Kräfte auf der Erde sein,  die den Ausgleich zur gesetzten Harmonie schaffen.

Im Falle der Erde wird sie zu uns in Symbolen und in Formen von Naturgewalten, Klimaveränderungen und Verlusten sprechen, damit die Menschheit die Verbundenheit untereinader und mit der Erde bewahrt, als Gemeinschaft Verantwortung für die Zusammenhänge trägt und den Ausgleich und Einklang gestaltet.

Alles gleicht sich aus, auch mit Hilfe des Chaos. Ich wünsche mir, dass wir Menschen, das Wissen um den Polaritätenausgleich erkennen. Auch in der Disharmonie bleibt alles miteinander verbunden, nur klingt und zeigt sich die Verbindung im Ausdruck eines größeren Ungleichgewichts, eines größeren Schattenbildes, sowohl in uns selbst als auch auf der Erde.

Die Harmonie auf der Erde kann nur klingen, wenn die einzelnen Klänge gemeinsam zur Harmonie hin gestaltet werden. Sie kann klingen, wenn die Enstehungen der Disharmonien zwischen Erde und Mensch und die Schattenbilder zwischen den Menschen mit Verantwortung betrachtet werden und eine wertvolle Verbindung zu sich, zu anderen und zur Erde bewahrt bleibt, sowohl im lichtvollen Gestalten des Miteinander, in der Kommunikation zueinander, der Beziehungsgestaltung mit sich selbst, mit anderen und der Gestaltung der Verbundenheit im Umgang mit der Erde.

Sowie alles Kleine im Großen zu finden ist und sich alles Große im Kleinen zeigt, so spiegelt sich die Verbundenheit überall wider. In jeder kleinen Bewegung zur Harmonie ist der Beginn der Großen.

"Ich wünsche mir, dass unsere Kinder einen friedvollen Lebensraum als Geschenk erhalten, den sie in Ruhe weitergestalten können. "

Copyright  © 2018 by Riike

-----

eine kleine Kontballgeschichte

"Hallo & Tschüss - Zusammen ist schöner"

 

Eine Liebeserklärung für die Erde

"Der Wandel der Erde - eine Liebeserklärung für die Erde"